Klimaschutz

Klimaschutz

Hier findet ihr Informationen zum Thema Klimaschutz beim OBEN OHNE Open Air.

1. Wo sind wir?

Sonnenschein, angesagte Musik und ausgelassene Stimmung: Es ist etwas sehr Schönes, wenn tausende junge Menschen bei einem Festival zusammenkommen. Die Kehrseite ist leider, dass die ökologischen Auswirkungen eine große Belastung für unsere Umwelt darstellen.
Seit einigen Jahren lassen wir dem Bereich der Inklusion große Aufmerksamkeit zukommen und haben uns hier mittlerweile eine Vorreiterrolle im Veranstaltungsbereich erarbeitet. Im nächsten Schritt wollen wir uns dem Thema Nachhaltigkeit widmen und uns sukzessive in Richtung eines ökologisch nachhaltigen Festivals entwickeln.

2. Was machen wir bereits?

Büroalltag

  • Ausschließlich Druck auf Recyclingpapier
  • Reduzierung des Papierverbrauchs

Öffentlichkeitsarbeit

  • Verstärkte Nutzung von Social Media
  • Druck von Plakaten und Flyern auf recyceltes Ökopapier
  • Herstellung der Zugangsberechtigungen ohne Plastik

Ticketing

  • Ticketverkauf über E-Ticketing-System
  • Druck der Hardtickets auf Recyclingpapier

Verpflegung

  • Regionale Produkte sowie Bio-Getränke bei der Crew- und Künstlerverpflegung
  • Zusammenarbeit mit einem Foodsharing-Verein
  • Essensspenden an das Kloster St. Bonifaz

Müllaufkommen

  • Ein ehrenamtliches Team sammelt den Pfand im Einlassbereich. Der Erlös wird an „Hilfe für Kids“ gespendet.
  • Zusammenarbeit mit Viva con Agua
  • Auflagen für Sponsoren bei den Give-Aways
  • Mülltrennung auf dem Festivalgelände und im Backstage-Bereich

Produktion

  • wiederverwendbare Beschilderung und Banner
  • Vakuum-Toiletten, die weniger Chemikalien benötigen als herkömmliche Toiletten-Kabinen

3. Wo wollen wir hin?

Unser Ziel ist es, das OBEN OHNE Open Air innerhalb der uns zur Verfügung stehenden finanziellen und personellen Ressourcen zu einer möglichst umweltverträglichen Veranstaltung zu entwickeln. Leider sind bislang einige Maßnahmen zu teuer für das Non-Profit-Festival. Auf die folgenden Themen möchten wir uns in Zukunft gerne fokussieren:

  • die Umstellung auf Öko-Strom
  • die Produktion nachhaltiger Merchandise-Artikel
  • die Verwendung und Herstellung von nachhaltiger Dekoration
  • die Verpflegung von Crew und Bands ausschließlich mit regionalen Bio-Produkten
  • die vollständige Umstellung der Besuchergastronomie auf regionale Bio-Produkte
  • die weitere Reduzierung des Müllaufkommens

Hierfür sind wir auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Haben Sie Interesse, eine Klima-Partnerschaft mit dem OBEN OHNE zu übernehmen? Weitere Informationen finden Sie hier.